27 - 09 - 2021

Im Laufe der Zeit haben sich einige Änderungen im Pilgerführer ergeben. Sie werden nachfolgend aufgelistet und erscheinen in der nächsten Auflage des Buches. Über aktuelle Hinweise und Abweichungen im Pilgerwanderführer würden wir uns sehr freuen. (Stand 08.09.2021)

 

Seite 14 Inzwischen gibt es für den Lahn-Camino auch eine Pilgerurkunde. Voraussetzung für die Ausstellung der Urkunde ist das Vorliegen des Pilgerausweises, der mit Datum versehenen Stempeln mindestens die letzten 100 km auf dem Lahn-Camino nach Lahnstein nachweisen muss. Die Pilgerurkunde kann nur per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) angefordert werden und wird den Pilgerinnen und Pilgern gegen Erstattung der Kosten ausgestellt und per Post zugeschickt.
Seite 23 Die Freizeitkarten des LVermGeo Rheinland-Pfalz wurden aus der Preisbindung genommen und sind im regulären Handel nicht mehr erhältlich. Die angegebenen Karten können aber direkt beim LVermGeo zu einem reduzierten Preis bestellt werden: https://www.vermkv.service24.rlp.de/shop.
Seite 25 Die Adresse für das Informationsportal des Projektes Artenschutz am Pilgerweg lautet jetzt: www.artenschutz-am-pilgerweg.eu
Seite 34 Das Haus, in dem sich bisher eine Postfiliale befand, wurde inzwischen mit einem dunkleroten Farbton gestrichen und beherbergt jetzt einen Friseur.

Die Metzgerei in Nauborn hat geschlossen. In den Geschäftsräumen befindet sich nun ein Textilgeschäft.
Seite 35 Die Wegführung ab der Theutbirk-Basilika wurde verändert und ist mit der Jakobsmuschel markiert:
Sie setzen ihren Weg gegenüber dem Zugang zur Teuthbirk-Basilika auf einem Wiesenweg fort, der von einer bunten Wiese und und Buschwerk flankiert wird. Am Ende des Weges treffen sie auf einen Schotterweg, dem Sie nach links folgen. Nach circa 300 Metern biegen sie rechts in einem Wiesenweg ab, der zwischen Getreidefeldern ansteigt. Von hier aus haben Sie noch einmal einen schönen Blick auf Wetzlar. Sie wandern entlang von Obstbäumen und erreichen eine Sitzbank. Hier wenden Sie sich nach links entlang von Haselsträuchern. Im weiteren Verlauf passieren Sie einen einzeln stehenden Apfelbaum und überqueren dort einen asphaltierten Wirtschaftsweg. Kurz danach biegen Sie nach rechts ab und begeben sich abwärts in Richtung L3053. Bei der Überquerung der Straße ist Vorsicht geboten. Auf der anderen Straßenseite setzen Sie Ihren Camino nach links auf dem Fahrrad- und Fußweg fort, bis sie den Ortseingang von Laufdorf erreichen. An einer Lore aus dem früheren Erzabbau biegen sie in die Straße An der Linde nach links ein. Sie gehen an der ersten Kreuzung an einer Bushaltestelle vorbei und wenden sich an der zweiten Kreuzung nach links in die Ringstraße. Hier befinden sich das Laurentiuskonvent und die evangelische Kirche aus dem 13. Jahrhundert. In der Kirche ist zudem ein Pilgerstempel erhältlich. Nach dem Kirchenbesuch bleiben sie noch auf der Straße Am Markt, um anschließend nach rechts in die Braunfelser Straße abzubiegen. An der Kreuzung mit der Straße Im Graben geht es links weiter. Hier befindet sich auch eine Bäckerei (Di-Sa 6:00-12:00).

Hier finden Sie die aktualiserte Karten für die  1. Etappe von Wetzlar nach Weilburg:
http://www.lahn-rhein-camino.de/index.php/etappenuebersicht/1-etappe
Seite 36 In Oberndorf bietet sich die Möglichkeit, auf einer privaten Wiese ein Zelt aufzuschlagen. Vicky Geißler, Wolfsgasse 10 (800 m vom Weg), Tel.: 01 77/19 46 06 53.

Hier haben Sie die Möglichkeit, in der evangelischen Kirche aus dem 14. Jahrhundert einen weiteren Pilgerstempel zu bekommen. Dieser Abstecher verlängert ihre Wegstrecke um circa 2 km. An der Egerlandstraße wenden Sie sich nach rechts und folgen dieser durch eine Linkskurve bis zur L3283. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite finden Sie einen Hinweis zu Kirche und Stempel. Dort geht rechts auf dem Fußweg weiter, bis Sie nach rund 500 m an einer größeren Kreuzung die Kirche erreichen. Der Stempel befindet sich an der Nordseite neben dem Haupteingang in einem kleinen Kasten. Der Rückweg zum Lahn-Camino erfolgt auf dem Fußweg entlang der L3283, bis Sie kurz hinter dem Hinweisschild zur Stempelstelle nach rechts zwischen ein paar Häusern weitergehen. Hinter dem linken Haus beginnt ein Schotterweg, der Sie nach circa 400 m zur Attenbachstraße und damit zum markierten Lahn-Camino bringt.

Hier finden Sie eine Karte mit der Wegführung zur Oberndorfer Kirche und zurück zum Lahn-Camino:
http://www.lahn-rhein-camino.de/index.php/etappenuebersicht/1-etappe
Seite 37 Der Pilgerstempel in Braunfels ist nicht mehr im Pfarrbüro, sondern am Schriftenstand der katholischen Pfarrkirche St. Anna erhältlich.
Seite 40 An einer HInweistafel neben dem Altar der Wallfahrtsstätte Pfannstiel befindet sich neuerdings ein Kästchen, in dem ein Pilgerstempel aufbewahrt wird. 

Die bisherige Wegführung wurde leicht verändert. Die Beschreibung lauet nun wie folgt:

Gehen Sie nun rechts und oberhalb des Ruinengeländes bis zur nächsten Kreuzung und wenden sich dort nach links auf einen breiten Waldweg. Diesem folgen Sie, bis Sie nach weiteren 600 m an einer Kreuzung nach rechts abbiegen und den Wanderparkplatz Pfannstiel erreichen.
Seite 42 Die Tourist-Information Weilburg ist umgezogen und nun unter Marktplatz 3 erreichbar. Auch die Öffnungszeiten haben sich verändert: April-Oktober  Mo - Fr 9:30-16:30, Sa 10:00-14:00 Uhr, So 11:00-15:00 Uhr, November-März Mo-Fr  9:30-16:30 Uhr
Seite 52 Den Pilgerstempel in Villmar erhalten Sie auch in der Bäckerei & Konditorei Schmidt (Peter-Paul-Straße 49, Di-Do 6:00-2:30 und 13:30-18:00, Fr 6:00-18:00, Sa 6:00-13:00).

Neue Unterkunftsmöglichkeit in Villmar: Ferienwohnung Schön, Kalkstraße 38 (150 m vom Weg), 65606 Villmar, Tel.: 064 82/94 93 65, Mail: schoen.villmar @ freenet.de, Grundpreis bis 2 Personen 55 €, 3 Personen 65 €, 4 Personen 75 €, kein Frühstück möglich.

Das Restaurant Zum Rathauseck hat geschlossen. Der bisherige Betreiber hat in der Weilburger Straße 1 in der unmittelbaren Nähe das neue Restaurant Der Grieche eröffnet (Mo Ruhetag, Di-Fr 17:00-1:00 (warme Küche bis 22:00), Sa 15:00-1:00 (warme Küche 17:00-22:00), So 10:00-1:00 (warme Küche 11:00-14:30 und 17:00-21:00))
Seite 62 In Eschhofen gibt es den jetzt jederzeit zugänglichen Pilgerstempel in einem Kästchen rechts vom Kirchenportal.

Sollte der Schiftenstand im Dom nicht besetzt sein, liegen dort Telefonnummern aus. Den Pilgerstempel des Limburger Domes St. Georg erhalten Sie auch in der Pilgerstelle des Bistums Limburg, Rossmarkt 4. Bei beiden Stempelstellen wird anlässlich des Heiligen Jahres in Santiago de Compostela 2021/2022 ein besonderer Stempel erteilt, der bei beiden Stempelstellen erhältlich ist.

Einen weiteren Stempel mit unterschiedlichem Motiv gibt es am Kiosk unterhalb des Domes.
Seite 67 Neue Streckenführung in Diez ab Grafenschloss:
Ab dem Diezer Grafenschloss haben Sie zwei Möglichkeiten, zum Marktplatz zu gelangen. Neuerdings besteht zu dem im Buch beschriebenen Weg über die Schlosstreppe noch zusätzlich die markierte Variante durch die Diezer Altstadt und an der evangelischen Stiftskirche St. Maria (zusätzliche Wegstrecke ca. 430 m) vorbei, die im Regelfall in den Sommermonaten täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet ist. Hierzu bleiben Sie weiterhin auf der Straße Schlossberg, die an einem Brunnen vorbei rechts abwärts führt. Dabei passieren Sie ein paar hübsche Fachwerkhäuser und erreichen die Stiftskirche (Achtung: zum geöffneten Hauptportal gehen Sie rechts an der Kirche vorbei). In der Kirche finden Sie hinter dem Eingang rechts einen Pilgerstempel. Nach der Besichtigung folgen Sie weiter dem Schlossberg abwärts und biegen am Haus Eberhard, dem Diezer Kulturhaus, nach links in die Pfaffengasse ein. Diese endet am alten Markt, einem kleinen Platz mit weiteren Fachwerkhäusern und dem historischen Rathaus, das als solches von 1583 - 1872 diente. Hier geht es links weiter durch die Altstadtstrasse bis zur Marktstrasse, wo Sie nach rechts zum Marktpkatz gelangen.

Hier finden Sie eine Karte mit der alternativen Wegführung durch Diez:
http://www.lahn-rhein-camino.de/index.php/etappenuebersicht/3-etappe
Seite 68 An der Rezeption der Grafenschloss-Jugendherberge liegt für Sie ein Pilgerstempel aus.
Seite 70 Im Kopfteil der 4. Etappe ist die Höhenangabe Abzweig Laurenburg falsch angegeben. Richtig muss es "138" heißen.
Seite 72 Unmittelbar nach Beginn der 4. Etappe von Diez nach Obernhof wurde nahe der Herz-Jesu-Kirche eine Baustelle am Eisenbahntunnel eingerichtet, die sich direkt auf die Wegeführung auswirkt. Die Dauer der Baustelle ist auf ca. 3 Jahre ausgelegt (Stand: April 2019). Ob der Lahn-Camino davon über den gesamten Zeitraum betroffen sein wird, steht noch nicht fest. Bis auf weiteres wird die nachfolgende Umleitung empfohlen, die auch mit dem Muschelsymbol markiert ist:

Am Marktplatz halten Sie sich rechts und gehen durch die Schulstraße. Kurz nachdem Sie die B417 überquert haben, biegen Sie nach circa 30 m links ab und treffen hinter der Aarbrücke auf die Kanalstraße, der Sie nach rechts folgen. Hinter dem Haus Kanalstraße 11 biegen Sie nach links in den Hof des Anwesens und erreichen eine neu angelegte Treppe, die Sie hinter einem Haus und an einem Bauzaun entlang zu einer Unterführung der Bahngleise bringt. Dahinter geht es an der Umzäunung der Tunnelbaustelle vorbei zum ebenfalls eingezäunten Gehweg der Schaumburger Straße. Folgen Sie diesem bis zu einem Treppenaufgang, der rechts zu einem Privatgrundstück führt. Dieses passieren Sie entsprechend der Markierung der Wanderwege und verlassen es über einen provisorischen Holzsteg zur Schaumburger Straße. Nach der zweiten Kehre der Schaumburger Straße biegen Sie in die Straße Am Guckenberg nach rechts ab und folgen dieser steil aufwärts gehend ca. 500 m, bis Sie erneut auf die Schaumburger Straße treffen. Wandern Sie rechts weiter bis zum nächsten Abzweig, wo Sie wieder auf den markierten Lahn-Camino stoßen.

Die Umleitung ist teilweise mit dem Muschelwegweiser markiert.

HIER finden Sie eine Karte und HIER einige Bilder zu der Umleitung.

Seiten 81/82 Den Pilgerstempel von Obernhof erhalten sie im Hotel am Goetheberg, im Haus Fumiko sowie in den in den Ferienwohnungen Hahn (Neuhäuser Weg 15), und Klose.
  Im Heiligen Orthodoxen Kloster Dionysios Trikkis & Stagon in Obernhof (ehemaliges Kloster Arnstein) bietet die griechisch-orthodoxe Schwesterngemeinschaft Übernachtungsmöglichkeiten für Pilger auf Spendenbasis an. Außerdem ist die Teilnahme an den Mahlzeiten und den Gebetszeiten möglich. Es wird jedoch um Voranmeldung gebeten: Pater-Damian-Straße 1, 56379 Obernhof, Telefon: 02 60 4/94 34 79.
Ein Pilgerstempel ist über die Klosterpforte im Klosterladen (täglich 10:00-16:30) erhältlich..

Seite 84 Im Kopfteil der 5. Etappe ist die Höhenangabe Obernhof (Kloster Arnstein) falsch angegeben. Richtig muss es "126" heißen.
Seite 86 Die Pension über der Lahn wurde verkauft ist steht momentan als Unterkunft nicht mehr zur Verfügung.
Seite 98 In Bad Ems sind zwei verschiedene Pilgerstempel erhältlich:
Tourist-Information, Bahnhofsplatz (Mo-Fr 9:00-17:00, Sa, So 10:00-14:00) sowie
Katholisches Pfarramt St. Martin, Gartenstraße 4 (Mo, Di, Do, Fr 10:00-12:00;  Mo-Do 14:00-16:00 und Privatzimmer Adams-Höhn, Lindenstraße 13
Seite 106 Erst kurzfristig haben wir erfahren, dass ab Montag, 9. August 2021 der Fußgängersteg wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten zur Überquerung der Lahn nach Miellen nicht mehr genutzt werden kann. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis November 2021 an.

Es gibt während der Bauarbeiten zwei nicht markierte Möglichkeiten, die 6. Etappe des Lahn-Camino nach Lahnstein fortzusetzen.

Möglichkeit A:
Gehen Sie über die Lahnbrücke nach Nievern in die Brückenstraße bis zum Ende und biegen Sie dort nach links in die Hauptstraße ein. Nachdem Sie den Bahnübergang überquert haben, wenden Sie sich nach rechts in den Miellener Weg und verbleiben auf diesem, bis Sie in Miellen den Rastplatz unterhalb der Feuerwache erreichen. Ab hier gelangen Sie wieder auf den markierten Weg durch das Schweizer Tal nach Frücht. Bitte seien Sie vorsichtig, da auf der schmalen Straße entlang der Bahnlinie auch vereinzelt Autos verkehren. Diese Variante ist völlig flach und hat eine Länge von 2,1 km und verkürzt die 6. Etappe um 0,5 km.

Möglichkeit B:
Ab dem Miellener Steg bleiben Sie einfach auf dem asphaltierten Weg entlang der Lahn, bis Sie Lahnstein erreichen. Dort überqueren Sie die Lahn mittels der Rudi-Geil-Brücke und gehen geradeaus durch die Brückentraße an einem großen Supermarkt vorbei bis einer Kreuzung, an der sich die evangelische Kirche befindet. Auch hier gehen Sie geradeaus in die Adolfstraße, bis von links die Gymnasialstraße dazu stößt. Hier erreichen Sie wieder den markierten Lahn-Camino und wenden Sie sich nach rechts  zum Salhofplatz. Diese Variante ist völlig flach und hat eine Länge von 7,4 km und verkürzt die 6. Etappe auf 13 km. 


Hier finden Sie Karten für die beiden Ausweichstrecken:
http://www.lahn-rhein-camino.de/index.php/etappenuebersicht/6-etappe
Seite 108 In der evangelischen Thomaskirche in Frücht ist jetzt ein Pilgerstempel erhältlich. Die Kirche ist normalerweise täglich geöffnet, der Stempel befindet sich am Schriftenstand. Aufgrund der aktuellen Lage ist die Kirche allerdings zumeist verschlossen.
Seite 109 Zum besseren Verständnis wird die Wegbeschreibung ergänzt:

Am Ende erreichen Sie ein paar Haselsträucher, hinter denen sich ein nicht sofort erkennbarer Pfad versteckt, der rechts abzweigt und an einer mehrstämmigen Eiche vorbei geradeaus über eine Wiese wieder zum Waldrand führt.
Seite 113
(unten)
Um Missverständnissen vorzubeugen, wird die Wegbeschreibung geändert:

Rechts erscheint nun auch die Wallfahrtskirche mit dem ehemaligen Kloster Allerheiligenberg  auf einer Anhöhe. An einer ersten Ruhebank laufen Sie noch geradeaus, an der zweiten erreichen Sie einen Querweg, dem Sie nach rechts folgen. Sie passieren einen Hof, ein Gestüt und danach die Josefskapelle. In der Josefskapelle liegt inzwischen ein weiterer Pilgerstempel aus.
Seite 116 Die Öffnungszeiten der Touristinformation in Lahnstein haben sich verändert:
April-Oktober: Mo-Fr 9:00-17:00; Sa 10:00-16:00
November-April: Mo-Fr 9:30-13:00 Uhr und 14:00-16:00 Uhr
  Den Pilgerstempel von Lahnstein erhalten sie ebenfalls im katholischen Pfarrbüro St. Martin, Pfarrgasse 6, zu den folgenden Öffnungszeiten: Mo-Fr 9:00-12:00; Di-Do 15:00-17:00
Seite 131 Der im Buch angesprochene Jägerzaun wurde inzwischen gegen eine neue Umzäunung ausgetauscht.
Seite 132 Die Holzskultpur "Scheiterhaufen" wurde von ihrem Platz entfernt.

In der katholischen Pfarrkirche St. Martin in Osterspai erhalten Sie am Schriftenstand einen Pilgerstempel.
Seite 134 In der katholischen Pfarrkirche St. Nikolaus in Kamp-Bornhofen ist ein Pilgerstempel erhältlich (Entfernung ca. 700 m von der im Buch beschriebenen Kreuzung). 

Das Hotel Kurfürst Kamp in Kamp-Bornhofen wurde verkauft und wird derzeit renoviert. Ob und wann die neuen Eigentümer das Haus für Gäste wieder öffnen, ist zur Zeit nicht bekannt.
Seite 135 Im Franziskaner- und Wallfahrtskloster Bornhofen ist ein neuer Pilgerstempel erhältlich. Den Stempel finden Sie in der hinteren linken Ecke des Marienplatzes, wo sich eine jährlich wechselnde Ausstellung zu einem bestimmten Thema befindet (2018 Jahr des Wassers, 2019 Jahr des Weines, 2020 Jahr des Apfels, 2021 Jahr des Salzes). Der Zugang erfolgt durch ein kleines Portal hinter der Pilgerhalle.
Seite 141 In der katholischen Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Lykershausen liegt ein Pilgerstempel aus.

In der katholischen Pfarrkirche St. Jakobus in Dahlheim liegt ein Pilgerstempel aus.
Seite 142 In der katholischen Pfarrkirche St. Goar in Prath liegt ein Pilgerstempel aus.
Seite 145 In der katholischen Pfarrkirche St. Johannes der Täufer iin St. Goarshausen liegt ein Pilgerstempel aus.