09 - 08 - 2020

Pilgerstempel an Kloster übergeben

Kloster Arnstein oberhalb von Obernhof war seit seiner Gründung im 12. Jahrhundert für Pilger schon immer ein wichtiges Wallfahrtsziel und gehörte seit der erstmaligen Markierung des Jakobsweges von Wetzlar nach Lahnstein - dem Lahn-Camino - im Jahre 2001 zu dessen interessantesten sakralen Anlaufpunkten.

Bis Ende 2018 wurde das Kloster von den Arnsteiner Patres bewohnt, die im angeschlossenen Klosterladen für Jakobspilger einen Pilgerstempel bereithielten. Seit Juni 2019 nutzt eine griechisch-orthodoxe Schwesterngemeinschaft das Klostergebäude wieder und möchte es wieder zu einem Ort geistlichen Lebens machen.

Anfang Dezember konnte Äbtissin Gerontissa Diodora für das Heilige Orthodoxe Kloster Dionysios Trikkis & Stagon auch einen Pilgerstempel mit dem Motiv des Klostergebäudes in Empfang nehmen, der ab sofort über die Klosterpforte erhältlich sein wird. Dieser wurde von Wolfgang Scholz von der Regionalgruppe Mittelrhein der St. Jakobusgesellschaft Rheinland-Pfalz-Saarland gestaltet und überbracht. Da die Obernhofer Beherbungsbetriebe bereits über einen Stempel verfügen, können die Pilger in der Lahngemeinde gleich zwei verschiedene Stempel für ihren Pilgerausweis erhalten.

In einem netten Gespräch betonte die Äbtissin, dass das Kloster ein Ort der Gastfreundschaft und Begegnung werden soll, in dem Pilger herzlich willkommen geheißen werden. So besteht eine begrenzte Übernachtungsmöglichkeit, dazu bieten die Schwestern die Teilnahme an Mahlzeiten und Gebetszeiten an. Konkret wurde bereits eine gemeinsame Veranstaltung vereinbart: der nächste Pilgertag auf dem Lahn-Camino am 28. Juni 2020 von Obernhof nach Dausenau wird im Heiligen Orthodoxen Kloster Dionysios Trikkis & Stagon mit einer von den Schwestern vorbereiteten Andacht beginnen.