18 - 11 - 2017

Pilgerstempel im ehemaligen Kloster Allerheiligenberg erhältlich

Vor kurzem wurde ein neuer Pilgerstempel in Lahnstein im ehemaligen Kloster Allerheiligenberg an Thomas Marx übergeben.

Neben dem Klostergebäude befindet sich die Allerheiligenbergkapelle, die von 1895 bis 1901 erbaut wurde. Bereits 1690 wurde an dieser Stelle eine Kapelle mit Eremitage zu Ehren der Allerheiligsten Dreifaltigkeit, der Muttergottes und aller Heiligen errichtet. Die Patres der Missionsgesellschaft der Hünfelder Oblaten übernahmen 1919 die Eremitage, bauten allerdings aufgrund des schlechten Zustande ein neues Kloster unter Eineziehung der alten Kapelle, die fortan als Hauskapelle diente. Der Orden nutzte das Kloster zuletzt als Bildungsstätte für den eigenen Priesternachwuchs, musste es aufgrund einer Umstrukturierung des Ordens Ende 2012 jedoch aufgeben.

Das Gebäude gelangte 2014 in Privatbesitz einer Wohngemeinschaft und wurde grundsaniert. Seit Anfang 2016 werden liebevoll eingerichtete Zimmer im Stile von „bed&breakfast“ preiswert angeboten und gerne genutzt. Inzwischen waren auch schon viele Pilger zu Gast, weiß Thomas Marx zu berichten. Weiterhin wird das Haus für Seminare und Kurse genutzt.  

Nach einem zwar etwas beschwerlichen Aufstieg auf den Allerheiligenberg (den man natürlich auch per Taxi bewältigen kann) bietet sich den Gästen ein atemberaubenden Ausblick auf Lahnstein und das Lahntal. Bei schönem Wetter kann das zusätzlich buchbare Frühstück auf einer Terrasse hoch oberhalb des Lahntales eingenommen werden. Informationen gibt es HIER.